eMails an den ALW-Vorstand bitte an:
treutler@cpo-treutler.de

Dank an GR Komanschek

Dank an Gemeinderat O.-Uwe Komanschek

Rede von Uta Sommer im Gemeinderat am 24.10.2013

Lieber Uwe, sehr geehrte Frau Bürgermeisterin, sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Presse,

„Abschied ist die Tür zur Zukunft“, sagt ein russisches Sprichwort. Diese Tür, lieber Uwe, wirst Du ab heute ein weiteres Stückchen öffnen. Wir, die Fraktion, der Vorstand und die Mitglieder der ALW – und viele andere auch – wünschen Dir zum Abschied aus dem Gemeinderat, dass sich hinter dieser Türe viel Gutes und Helles verbirgt.

Ich will mich nicht  mit dem wiederholen, was alles in Deiner Amtszeit mit den Anträgen und Stimmen der ALW erreicht wurde – eine ganze Menge nämlich.

Aber umso mehr will ich Dein professionelles Engagement, mit Durchblick und Instinkt, Deine Teamfähigkeit, Deinen Fleiß, Zuverlässigkeit, Deinen Beistand, wenn's uns Frauen mal wieder von einer Seite im Rat schwer erwischt hatte, besonders hervorheben.

Das sind alles Tugenden, die in großer und kleiner Politik nicht immer selbstverständlich sind.

In fast 15 Jahren im Rat verbunden mit dem Fraktionsvorsitz, dem 3. stellvertretenden Bürgermeister warst Du zwar nicht streitsüchtig, aber Du bist immer für unsere sozialen und ökologischen Belange eingetreten. So war das auch schon in den 80ern – als Du wesentlicher Mitbegründer der Bürgerinitiative gegen eine Anbindung zum Gewerbegebiet Mark-West warst, aus der dann auch die ALW hervorgegangen ist.

Du wolltest Dich ja schon 1999 aus dem kommunalpolitischen Leben zurückziehen. 2004 dann, bei der nächsten Kommunalwahl, hatten wir das Problem, 14 Kandidatinnen zu finden, und gutmütigerweise erklärtest Du Dich bereit, auf einem hinteren Listenplatz anzutreten. Aber .. seis drum, die Wannweilerinnen und Wannweiler haben Deinen Namen auf der Liste gefunden und dort das Kreuzchen gemacht. Deshalb ging die Amtszeit von 2004 bis jetzt.

Wir danken Dir aufs herzlichste für Deine Ratsarbeit im Sinne der ALW, aber auch für lang verjährte, aber hochinteressante Artikel von Dir im ALTERNATIVEN GEMEINDEBOTEN, für das Ferienprogramm der ALW, sei es das Engagement beim Baumklettern, Nistkästenbauen, Waldbienenhäuser, mit dem Fahrrad zum Umweltzentrum, zum Listhof, Fossilienmuseum..., für Jugendbegleiterprogramme der Schule, für die vielen Geburtstagsbesuche bei unserer älteren Generation, für die Hilfe bei der Ausbildungssuche unserer Hauptschüler... und für vieles, vieles mehr.

Das bedarf pädagogisches Talent... dass Du auch in unserem Verein der ALW und der Fraktion bewiesen hast.

So ist mir fast am Ende meiner Rede besonders wichtig, Dir als freundschaftlicher, jovialer, immer ansprechbarer Kollege und Freund zu danken, dass Du all' die kleinen sachlichen, persönlichen Differenzen in der ALW (wie sicher in jeder Fraktion) mit Bravour und väterlichem, pädagogischem Geschick immer in die richtige Richtung gelenkt hast.

Du wirst mir persönlich hier im Rat sehr fehlen.... aber RAT ist RAT... und den kann man oder frau noch immer bei Dir einholen.

Ich schließe nun endlich mit einem japanischen Sprichwort:

„Es gibt ein Bleiben im Gehen,
ein Gewinnen im Verlieren,
im Ende ein Neuanfang.“

Wir wünschen Dir in diesem Sinne einen guten neuen Lebensabschnitt mit Deiner Frau, die Dich so oft für das Wannweiler Allgemeinwohl entbehren musste.

Gleichzeitig begrüße ich aufs herzlichste unsere neue Frau im Gemeinderat, Eva, sei herzlich willkommen, wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Wir sind nun schon 6 Frauen, mit Frau Rösch 7, das war noch nie so.

Das alte Motto aus einem alten Alternativen Gemeindeboten von 1999 gilt immer noch:

Frauen gehören ins Haus. Ins Rathaus.

Uta Sommer ALW

[Home] [Ziele] [Vorstand] [Gemeinderäte] [ALW im Gem.-Rat] [6 Jahre GR] [Termine] [Chronik / Berichte] [Mitgliedschaft] [Impressum]