eMails an den ALW-Vorstand bitte an:
treutler@cpo-treutler.de

Ziele

Kommunalpolitisches Programm 2019
der Grün-Alternativen Liste (GAL) für Wannweil

Als Grün-Alternative Liste treten wir auch in den nächsten Jahren für die folgenden Punkte ein:

1.  Nachhaltig für Mensch und Natur

  • Weiterentwicklung der Energiewende mit regenerativen Energien und Energieeinsparungen.
  • Naturvielfalt und Kulturlandschaften, wie unsere Streuobstwiesen erhalten.
  • Schutz unserer Lebensgrundlagen, z.B. Plastikverbrauch in unserer Gemeinde reduzieren.
  • Bezahlbarer Wohnraum, auch für junge Familien. Ermittlung des Bedarfes an sozialem Wohnungsbau für die  nächsten Jahre.
  • Dorfentwicklung im Innenraum, zeitnahe Überarbeitung der Bebauungspläne, die dem Grün und dem dörflichen Charakter Raum lassen, auch klare Vorgaben für die Eingliederung von Mehrfamilienhäusern in unser Dorfbild.
  • Umweltverträgliches Gesamtverkehrskonzept für alle Verkehrsträger; um Mobilität für alle zu sichern. Dazu gehört der Anschluss an den Reutlinger Stadtverkehr, Verbesserung des Verkehrsflusses in der Hauptstraße, Lärmschutz, die Unterstützung für einen Radschnellweg von Reutlingen nach Tübingen durch Wannweil und die Förderung des Carsharing.

2.  BILDUNGSCHANCEN fördern

  • Hohe pädagogische Qualität in der Frühförderung und in den Kindergärten.
  • Differenziertes Schulangebot in Wannweil in Kooperation mit den Nachbargemeinden, Heranführung an Natur und Umweltschutz, Erstellung  eines Schulwegeplans mit der Dorfstraße als Spielstraße.
  • Neueinrichtung von Jugendräumen mit fachkundiger Konzeption der Jugendarbeit.
  • Kulturelle Vielfalt  fördern, eine gut ausgestattete Bücherei, eine breit aufgestellte Volkshochschule. Unterstützung für den Interkulturellen Arbeitskreis.

3.  Teilhabe für Jung und Alt WEITER AUSBAUEN

  • Bürgerschaftliches Engagement in Vereinen und Kirchen, Initiativen und Selbsthilfegruppen würdigen und gezielt fördern.
  • Ausbau von Pflege, Betreuung, Wohn- und Freizeitangeboten für unsere Senioren.
  • Weitere  Ganztagesplätze in den Kindergärten zugunsten berufstätiger Eltern.
  • Aufwertung der dezentralen Spielplätze.
  • Umfassende Integration der in Wannweil lebenden Flüchtlinge und der neu Zugezogenen.
  • Schnelleres Internet für jedes Haus

4.  Bürgernahe Verwaltung

  • Frühzeitige Information der Bürger/-innen bereits in der Planungsphase. Beteiligungsverfahren zu kommunalen Entscheidungen wie Bürgerforen, Bürgerfragestunden und Internet nutzen.
  • Ausbau des virtuellen Rathauses im Internet: Mehr Informationen und mehr Angebote, um Verwaltungsvorgänge und Anträge über die Internetseiten der Gemeinde abzuwickeln.
  • Weitere Öffnungszeiten des Rathauses an mindestens zwei Nachmittagen in der Woche.
  • Stärkere kommunalpolitische Mitwirkung von Jugendlichen ermöglichen.
  • Fragen und Anregungen der Bürger in jeder Gemeinderatssitzung als Punkt 1 auf der Tagesordnung.

5.  Zukunftsfähig Wirtschaften

  • Bereitstellung der Infrastruktur (Gebäude, Friedhof, Feuerwehr, Bauhof, Abwasser…) in kommunaler Kontrolle belassen. Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden, um Synergien zu nutzen.
  • Kommunale Beschaffung und Bewirtschaftung der Liegenschaften ökologisch und fair.
  • Förderung der Ansiedlung von Gewerbe in Wannweil, z.B. im Gelände der Alten Spinnerei und in leerstehenden Geschäftsräumen in Wannweil.
  • Kommunale Finanzen: ausgewogen haushalten, nachhaltig wirtschaften, aber Sparen darf nicht zu Lasten unserer Angestellten, einer guten Infrastruktur, einer intakten Umwelt oder zu Lasten einer lebenswerten Ortsgemeinschaft Wannweil gehen.

Download Programm als pdf

Ziele neu formuliert für die Gemeinderatswahl am 26. Mai 2019

Satzung der ALW  als pdf-File

[Home] [Ziele] [Vorstand] [Gemeinderäte] [ALW im Gem.-Rat] [6 Jahre GR] [Termine] [Chronik / Berichte] [Mitgliedschaft] [Impressum]